Saul Friedländer: „Wenn die Erinnerung kommt“

 Saul Friedländer wurde 1932 in Prag als Kind deutschsprachiger Juden geboren. In seinen autobiografischen Aufzeichnungen „Wenn die Erinnerung kommt“ schildert er, wie seine Familie nach dem Einmarsch der Deutschen nach Frankreich flüchtete. Als das Leben dort immer bedrohlicher wurde, brachte man ihn unter falschem Namen in ein katholisches Internat. Seine Eltern kamen um, er selber …

Continue reading ‘Saul Friedländer: „Wenn die Erinnerung kommt“’ »