Caterina Bonvicini: „Das Gleichgewicht der Haie“

Es genügen kleinste falsche Bewegungen oder leichte Unachtsamkeiten, um das Tauchen mit einem Schwarm Weißer Haie für den Menschen zu einer tödlichen Gefahr werden zu lassen. Nur wenn das Gleichgewicht der Haie stabil ist, kann der Mensch in diesem feindlichen System überleben. Wer dieses Gleichgewicht zu erhalten vermag, versteht die Haie und lernt sie in …

Continue reading ‘Caterina Bonvicini: „Das Gleichgewicht der Haie“’ »

Achim Achilles: „Der Vollzeitmann“

Wer noch immer den süßen Einflüsterungen der Medien zuhören und ihrem Loblied auf den neuen Mann und seine angebliche Fähigkeit, auch seine weiblichen Eigenschaften auszuleben, Glauben schenken mag, dem sei ein letztes Mal gesagt: Da draußen herrscht Krieg. Die dramatischen Folgen jener feministischen Gehirnwäsche, die seit Jahrzehnten das Land fest im Griff hat und die …

Continue reading ‘Achim Achilles: „Der Vollzeitmann“’ »

Matthias Keidtel: „Ein Mann wie Holm“

Dieser Holm ist wirklich unerträglich. Und unsäglich komisch in seiner Weltfremdheit. Holm ist 37 und lebt auf dem Sofa seiner Tante Hede. Nachdem ihn seine Eltern rausgeschmissen haben, findet er bei seiner Tante Unterschlupf. Holm ist ein Mann, der sein Leben nie reflektiert hat und der die Welt stets durch die Brille seiner Eltern gesehen …

Continue reading ‘Matthias Keidtel: „Ein Mann wie Holm“’ »

Chuck Palahniuk: „Bonsai“

Er ist eine Killermaschine. Er ist Agent Nr. 67, ein jugendlicher Schläfer und wurde von einem totalitären Regime in allen tödlichen Spielarten des Nahkampfes ausgebildet. Jetzt reist er als Austauschschüler mit einigen seiner „Mitschüler“ in die USA ein, um das verrottete, westliche System von innen heraus zu durchsetzen und dann zum rechten Zeitpunkt mit einem …

Continue reading ‘Chuck Palahniuk: „Bonsai“’ »