Erich Kästner: „Verlobung auf dem Seil — Vom Heiraten und sonstigen Schwierigkeiten“

Es zählt jener Moment zu den schönsten im Berufsleben eines Rezensenten, wenn ein neues Buchpaket eintrifft. Schnell ist der unbekannte Schatz ausgepackt und bietet sich dem zukünftigen Leser an: noch ganz jungfräulich und in eine die Inhalte konservierende Folie eingeschweißt liegt das frische Rezensionsexemplar auf dem Tisch, den Rezensenten lockend und ihn einladend, die dünne …

Continue reading ‘Erich Kästner: „Verlobung auf dem Seil — Vom Heiraten und sonstigen Schwierigkeiten“’ »

Peter Walther: „Hans Fallada – Die Biographie“

Noch eine Fallada-Biographie? Diese Frage stellt sich in der Tat, weil mit der Biographie von Jenny Williams – 2002 ebenfalls im Aufbau-Verlag erschienen –bereits eine hervorragende Arbeit vorliegt. Dennoch ist diese neue Biographie von Peter Walther jener von Williams aus mehreren Gründen vorzuziehen. Zum einen ist gerade in den vergangenen Jahren eine Reihe von neuen …

Continue reading ‘Peter Walther: „Hans Fallada – Die Biographie“’ »

Barbara Kenneweg: „Haus für eine Person“

Wie fühlt es sich an, wenn man von einem Moment auf den anderen aus der Zeit gefallen zu sein scheint? Wenn alles um einen herum seine vordergründige Sinnhaftigkeit verliert und man quasi mit Röntgenaugen durch die Oberflächen hindurchsehen kann und versteht, was alles bedeutet. Dann wieder gar nichts versteht. Und doch begreift, dass man in …

Continue reading ‘Barbara Kenneweg: „Haus für eine Person“’ »

Caterina Bonvicini: „Das Gleichgewicht der Haie“

Es genügen kleinste falsche Bewegungen oder leichte Unachtsamkeiten, um das Tauchen mit einem Schwarm Weißer Haie für den Menschen zu einer tödlichen Gefahr werden zu lassen. Nur wenn das Gleichgewicht der Haie stabil ist, kann der Mensch in diesem feindlichen System überleben. Wer dieses Gleichgewicht zu erhalten vermag, versteht die Haie und lernt sie in …

Continue reading ‘Caterina Bonvicini: „Das Gleichgewicht der Haie“’ »

Achim Achilles: „Der Vollzeitmann“

Wer noch immer den süßen Einflüsterungen der Medien zuhören und ihrem Loblied auf den neuen Mann und seine angebliche Fähigkeit, auch seine weiblichen Eigenschaften auszuleben, Glauben schenken mag, dem sei ein letztes Mal gesagt: Da draußen herrscht Krieg. Die dramatischen Folgen jener feministischen Gehirnwäsche, die seit Jahrzehnten das Land fest im Griff hat und die …

Continue reading ‘Achim Achilles: „Der Vollzeitmann“’ »