Virginia Ironside: „Nein! Ich will keinen Seniorenteller!“

Nun gut, man sollte auch nicht immer alles glauben, was auf den Klappentexten steht. In diesem Fall lautet der erste Satz: „Ein wunderbar komisches Lesevergnügen“. Da ist Skepsis angesagt. Der darauf folgende Text klingt dann aber doch richtig gut. Der Inhalt ist schnell erzählt: Es geht um eine Dame im sechzigsten Lebensjahr, die dem Alter …

Continue reading ‘Virginia Ironside: „Nein! Ich will keinen Seniorenteller!“’ »

Eveline Kilian: „London – Eine literarische Entdeckungsreise“

London hören. Ein literarischer Reiseführer und dann noch zum Hören statt zum Lesen? Auf den ersten Blick erscheint das suspekt, und doch überrascht diese London-CD, die in der Reihe „auditorium maximum“ des WBG-Verlags erschienen ist, durch ihre informative Dichte und die Qualität ihres unterhaltsamen Inhalts. Eveline Kilian ist Professorin für Englische Kultur- und Literaturwissenschaften an …

Continue reading ‘Eveline Kilian: „London – Eine literarische Entdeckungsreise“’ »

Marina Lewycka: „Das Leben kleben“

Georgie muss lachen, als sie den Milchschaum von der Nase ihres Mannes Rip tropfen sieht. Immer hat er nur seine Zukunftsprojekte im Sinn, quatscht von Synergien, Globalisierung und Entwicklung; jedoch die Gegenwart und die Entwicklung seiner Ehe mit Georgie und den beiden halb erwachsenen Kindern Stella und Ben scheinen ihn überhaupt nicht zu interessieren. Rip …

Continue reading ‘Marina Lewycka: „Das Leben kleben“’ »

Frédéric Chopins 200. Geburtstag

In diesen Tagen feiern wir den 200. Geburtstag Frédéric Chopins. Ob es nun der 22. Februar oder 1. März 1810 war, als er in Zelazowa Wola bei Warschau das Licht der Welt erblickte, lässt sich bis heute nicht genau sagen. Das musikalische Wunderkind wuchs in den besseren Kreisen der feinen Gesellschaft auf. Sein Vater Nicolas …

Continue reading ‘Frédéric Chopins 200. Geburtstag’ »

Christoph Rueger: „Frédéric Chopin – Seine Musik – sein Leben“

Einen anderen Schwerpunkt als die üblichen Chopin-Biographien setzt Christoph Rueger. Während sich die oben genannten Biographien von Eva Gesine Baur und Adam Zamoyski vor allem mit dem Leben des genialen Komponisten Chopin befassen, legt Rueger sein Augenmerk auf das musikalische Werk Chopins. Diese Konzentration auf das Musikalische verwundert nicht. Schließlich ist Rueger seit 1983 Professor …

Continue reading ‘Christoph Rueger: „Frédéric Chopin – Seine Musik – sein Leben“’ »