Martin Suter: „Allmen und die Libellen“

Seit vielen Jahren gehört Martin Suter zu den erfolgreichsten Schweizer Autoren. Jede Neuerscheinung wird, wenn auch nicht immer einhellig vom Feuilleton und der Literaturkritik gefeiert, so doch auf jeden Fall ein finanzieller Erfolg. Wie nur wenige Vertreter seiner Zunft versteht es Suter, beim Leser mit wenigen Worten und mehr skizzierten als detailliert gezeichneten Charakteren das …

Continue reading ‘Martin Suter: „Allmen und die Libellen“’ »

Joseph Caldwell: „Das Schwein war´s“

Ein Kriminalroman – so steht es vorne. Und wer „Glenkill“ mit Genuss gelesen hat, stürzt sich eben darauf. Mal schauen, was Schweine so drauf haben. Auf dem Buchrücken wird kurz der Plot erzählt, in vier Zeilen. Die treffen es übrigens – mehr gibt es nicht zu sagen. Und darunter eine Bewertung, die animiert. Absurde Begebenheiten …

Continue reading ‘Joseph Caldwell: „Das Schwein war´s“’ »

Ricarda Junge: „Die komische Frau“

Kurz nachdem Lena und Leander mit ihrem zweijährigen Sohn Adrian in die Altbauwohnung in der Löwestraße 1 im Berliner Friedrichshain gezogen ist, trennen sich Leander und Lena. Schon in der ersten Nacht ereignen sich seltsame Dinge, in der Wohnung scheint es zu spuken, aber Gespenster gibt es ja nicht mehr, und es hat sie nie …

Continue reading ‘Ricarda Junge: „Die komische Frau“’ »

Ingrid Noll: „Ehrenwort“

Es ist eine scheinbar normale Familie, die Ingrid Noll hier portraitiert. Die Eltern haben sich nicht mehr viel zu sagen, die Tochter lebt in Berlin mit ihrer Lebenspartnerin zusammen, und Max, der Sohn, hängt in der Warteschleife für sein Medizinstudium. Anstatt sich für sein angefangenes Anglistikstudium zu interessieren, kümmert er sich lieber um seinen neunzigjährigen …

Continue reading ‘Ingrid Noll: „Ehrenwort“’ »

Paul Auster: „Unsichtbar“

New York 1967. Adam Walker ist ein zurückhaltender junger Mann. Er interessiert sich für französische Literatur, studiert Literatur an der Columbia Universität in New York, versucht sich selbst als Dichter und träumt von einer großen Karriere als erfolgreicher Autor. Auf einer Party lernt er Born kennen, einen französischen Gastprofessor an der Columbia University. Er unterrichtet …

Continue reading ‘Paul Auster: „Unsichtbar“’ »