Julia Ebner: „Wut — Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen“

Wenn man Julia Ebner im Fernsehen sieht oder als Teilnehmerin einer Podiumsdiskussion, so käme man zunächst nicht im Traum darauf, was sie beruflich macht: Julia Ebner ist eine zierliche und hübsche junge Frau, und sie ist Extremismus- und Terrorismusforscherin am Londoner Institute for Strategic Dialogue (ISD). Sie ist jung, unglaublich qualifiziert und gehört ohne Frage …

Continue reading ‘Julia Ebner: „Wut — Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen“’ »

Philipp Blom: „Was auf dem Spiel steht“

„Was auf dem Spiel steht? Alles.“ Mit diesen Worten endet Phillip Bloms zorniger Essay über die prekäre Lage der liberalen Demokratien in der Welt und vor allem bei uns. Philipp Blom ist eigentlich nicht dafür bekannt, sich besonders leidenschaftlich mit der gesellschaftlichen Gegenwart zu beschäftigen; seine erfolgreichen Sachbücher kreisen eher um die Aufklärung, die Zeit …

Continue reading ‘Philipp Blom: „Was auf dem Spiel steht“’ »

Gesellschaft für bedrohte Völker: „Stark und verletzlich – Frauen 2014“ (Kalender)

In vielen Teilen der Welt ist es ein Nachteil, als Frau auf die Welt zu kommen. Frauen sind oft benachteiligt, haben weniger Rechte als Männer (oder gar keine) und müssen gleichzeitig oft schwerere Lasten tragen als Männer; sie sind viel häufiger von Unterdrückung und Stigmatisierung betroffen; nicht selten sind sie sogar seelischer oder physischer Gewalt …

Continue reading ‘Gesellschaft für bedrohte Völker: „Stark und verletzlich – Frauen 2014“ (Kalender)’ »

Hubert Knoblauch: „Populäre Religion. – Auf dem Weg in eine spirituelle Gesellschaft“

Spätestens seit Hape Kerkeling lakonisch bemerkte: „Ich bin dann mal weg“ und den Jakobsweg entlang wanderte und seit die Deutschen in der BILD-Zeitung lesen konnten: „Wir sind Papst!“, ist ein Trend klar zu erkennen, der sich durch alle Schichten der Gesellschaft zieht und den neuen Zeitgeist einer Renaissance der Religion widerspiegelt. Wenn es den Menschen …

Continue reading ‘Hubert Knoblauch: „Populäre Religion. – Auf dem Weg in eine spirituelle Gesellschaft“’ »

Kai Diekmann: „Der große Selbstbetrug“

Was will uns der Autor sagen? – Diese Frage des Deutschlehrers haben wir alle noch gut in Erinnerung. Wenn man dieses Buch von Kai Diekmann gelesen hat, stellt man sich dieselbe Frage. Kai Diekmann ist ja kein Unbekannter. Als Chef-Redakteur der BILD-Zeitung weiß Diekmann genau, was die Leute umtreibt, was sie denken – und was …

Continue reading ‘Kai Diekmann: „Der große Selbstbetrug“’ »