Hartmut Lange: „Im Museum“

Hartmut Langes neues Buch „Im Museum“ versammelt acht Erzählungen, die alle im Deutschen Historischen Museum in Berlin spielen. „Das Deutsche Historische Museum ist eine touristische Attraktion. Man kennt die mehr oder weniger geschmackvoll dekorierten Hallen und Zimmer, die dem Besucher so etwas wie Geschichte vortäuschen sollen.“ Die eigentlichen Geschichten spielen sich jedoch meistens in der …

Continue reading ‘Hartmut Lange: „Im Museum“’ »

Mark Twain: „Meistererzählungen“

Am 21. April 2010 war der 100. Todestag von Mark Twain. Der amerikanische Schriftsteller, der eigentlich mit bürgerlichen Namen Samuel Langhorne Clemens hieß, gab sich dieses Pseudonym bereits in frühen Jahren. Der „mark twain“ war ein Begriff aus der Seemannssprache und stand für „zwei Faden Seetiefe“, also etwa drei Meter fünfundsiebzig. Es klang gut, war …

Continue reading ‘Mark Twain: „Meistererzählungen“’ »

Anton Tschechow: „Erzählungen und Dramen in fünf Bänden“

Tschechow kann man immer lesen. Je mehr man von ihm liest, desto hungriger wird man nach neuem zusätzlichen Lesestoff. Das ist nicht bei allen russischen Klassikern so, bei Tschechow schon. Im dtv-Taschenbuchverlag sind jetzt die Erzählungen und Dramen Tschechows in fünf Bänden erschienen: 15,5 cm Buchregal mit fast 2700 Seiten Umfang. Ein schönes Stückchen Weltliteratur …

Continue reading ‘Anton Tschechow: „Erzählungen und Dramen in fünf Bänden“’ »

Eberhard Esche: „Eberhard Esche spricht Goethe“

[podcast]http://www.hoerbuchauswahl.de/podcasts/eberhard-esche-spricht-goethe.mp3[/podcast] Eberhard Esche war Jahrgang 1933 und starb 2006. Nach dem Krieg besuchte er die Theaterhochschule in Leipzig und lebte und wirkte als bekannter Schauspieler in der DDR. Seit 1961 wurde er am Deutschen Theater in Berlin zu einem der herausragenden Protagonisten. Besonders als hervorragender Interpret klassischer Texte und Stücke machte sich Eberhard Esche einen …

Continue reading ‘Eberhard Esche: „Eberhard Esche spricht Goethe“’ »

Christian Kracht: „New Wave – Ein Kompendium 1999-2006“

Der Schweizer Schriftsteller Christian Kracht ist „der wohl komplizierteste Ironiker der deutschen Gegenwartsliteratur“ bemerkt Volker Weidermann in seiner Literaturgeschichte. Seine Texte durchbrechen oft jene unsichtbare Mauer, die die Wirklichkeit umgibt, und führen den Leser auf unbekannten Pfaden weiter durch die Geschichte. Der neu erschienene Band „New Wave“ vereint Christian Krachts Reisebeschreibungen, Essays und andere Texte …

Continue reading ‘Christian Kracht: „New Wave – Ein Kompendium 1999-2006“’ »