Zygmunt Bauman: „Die Angst vor den Anderen — Ein Essay über Migration und Panikmache“

Der Krieg in Syrien, im Irak, in Afghanistan, der Klimawandel und die damit einhergehende Verarmung von Millionen Menschen in Afrika — sie sind Teil der Ursachen einer massenhaften Zuwanderung von Geflüchteten aus diesen und anderen Regionen nach Europa, vor allem nach Deutschland. Der polnische Soziologe Zygmunt Bauman, der seit Jahrzehnten in Großbritannien lebt und lehrte, …

Continue reading ‘Zygmunt Bauman: „Die Angst vor den Anderen — Ein Essay über Migration und Panikmache“’ »

David Sax: „Die Rache des Analogen — Warum wir uns nach realen Dingen sehnen“

Es scheint letztlich eine Bestätigung des Materialismus zu sein, wenngleich in umgekehrter Richtung: Wir brauchen das Materielle, das Analoge, wie es David Sax im Gegensatz zum Digitalen nennt, welches alle Lebensbereiche durchdringt, das Analoge allzu gerne verdrängen möchte und am Ende an dieser Aufgabe scheitert. Das Ephemere, das Scheinbare und Virtuelle, das Transparente und allzu …

Continue reading ‘David Sax: „Die Rache des Analogen — Warum wir uns nach realen Dingen sehnen“’ »

Zygmunt Bauman: „Das Vertraute unvertraut machen — Ein Gespräch mit Peter Haffner“

Der polnische Soziologe Zygmunt Bauman, geboren 1925 in Posen, starb zu Beginn dieses Jahres (2017) im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Leeds. Mit ihm hat die Welt des Geistes einen großen Soziologen und einen der wichtigsten Denker verloren. Über weite Strecken hat Bauman die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des 20. sowie des …

Continue reading ‘Zygmunt Bauman: „Das Vertraute unvertraut machen — Ein Gespräch mit Peter Haffner“’ »

Steffen Mau: „Das metrische Wir – Über die Quantifizierung des Sozialen“

Wenn Jungs in ein bestimmtes Alter kommen, vergleichen Sie nach dem Schulsport unter der Dusche die Längen ihrer Penisse. Wahrscheinlich handelt es sich um eine der vielen anthropologischen Konstanten, die unser aller Leben begleiten. Menschen verfügen über eine eingebaute Neigung, sich mit anderen zu vergleichen. Nur so kommen wir unserer eigenen Identität auf die Spur. …

Continue reading ‘Steffen Mau: „Das metrische Wir – Über die Quantifizierung des Sozialen“’ »

Philip Siegel: „Drei Zimmer, Küche, Porno — Warum immer mehr Menschen in die Sex-Branche einsteigen“

Vorsicht: Dieses Buch könnte Ihren Umgang mit der eigenen Sexualität verändern! — Doch Voyeure und Spanner seien gewarnt: In diesem Buch werden sie keine Bilder finden, und die Beschreibungen der Sex-Szenen in diesem Buch sind in der Regel auch eher komisch als anmachend. Das liegt nicht zuletzt an der genauen Beobachtung des Autors und an …

Continue reading ‘Philip Siegel: „Drei Zimmer, Küche, Porno — Warum immer mehr Menschen in die Sex-Branche einsteigen“’ »