Harald Martenstein: „Ansichten eines Hausschweins – Neue Geschichten über alte Probleme“

Von A wie Altersvorsorge bis Z wie Schnecken dürfen wir in dem neuen Buch „Ansichten eines Hausschweins“ in den gesammelten Kolumnen der letzten Jahre lesen, wie Harald Martenstein die Welt sieht. Um es für alle, die Harald Martenstein nicht kennen (solche Leute soll es tatsächlich noch geben), ganz deutlich zu sagen: Harald Martenstein gehört zu …

Continue reading ‘Harald Martenstein: „Ansichten eines Hausschweins – Neue Geschichten über alte Probleme“’ »

Axel Hacke: „Das Beste aus meinem Liebesleben – Ein kleiner Beziehungsratgeber“

Axel Hacke ist ein Spalter. Die Männer mögen seine Bücher, weil sie ihnen durch die Lektüre seiner larmoyanten Kritik an den Zuständen der ungleichgeschlechtlichen Beziehungen die Möglichkeit einer unterhaltsamen zeitlichen Expansion der gruppentherapeutischen Dienstagabend-Sitzungen mit den Kumpeln sowie im Rahmen der gesellschaftspolitischen Strukturen eine sogar leicht kathartische Verarbeitung der wiederholten repressiven Erlebnisse häuslicher Gewalt ermöglichen. …

Continue reading ‘Axel Hacke: „Das Beste aus meinem Liebesleben – Ein kleiner Beziehungsratgeber“’ »

Ben & Jack: „Guck mal was da steht“

Ehrlich gesagt, das Genre der „Penispanormanen“ war mir neu. Umso neugieriger schaute ich in das vorliegende Buch mit Fotos aus der Natur. Ben & Jack heißen die beiden Herausgeber. Ob sie auch im wahren Leben so heißen, wird nirgends verraten, was aber vielleicht auch besser ist. Die beiden haben fleißig Beispiele aus der Natur gesammelt …

Continue reading ‘Ben & Jack: „Guck mal was da steht“’ »

Max Scharnigg: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“

Es stimmt schon: „Häääh?!“ klingt nicht halb so intelligent wie der Einwand: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“, und trotzdem klingt es ziemlich bescheuert. Ähnlich bescheuerte Hauptsätze hat nun der Münchner Journalist Max Scharnigg zusammen getragen und unter eben diesem Titel ein Taschenbuch im Fischer-Verlag veröffentlicht. Es sind jene Sätze, die uns in der …

Continue reading ‘Max Scharnigg: „Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden“’ »

Daniel Glattauer: „Die Vögel brüllen – Kommentare zum Alltag“

Der Wiener Schriftsteller Daniel Glattauer hat einen ziemlich hohen Output an literarischen Produkten aller Art. Vor allem seine Geschichten und Romane sind eine angenehme und kurzweilige Lektüre, wenn man auf Reise ist oder vor dem Einschlafen noch etwas leichte Kost zu sich nehmen möchte. Doch Glattauer ist auch Journalist und schreibt seit vielen Jahren Kolumnen für …

Continue reading ‘Daniel Glattauer: „Die Vögel brüllen – Kommentare zum Alltag“’ »