Alain de Botton, John Armstrong: „Wie Kunst Ihr Leben verändern kann“

Für Immanuel Kant war ein Kunstwerk etwas, an dem wir uns erfreuen und ihm mit einem „interesselosen Wohlgefallen“ begegnen. Doch Alain de Botton ist das zu wenig. Was wäre, wenn Kunst eine therapeutische Funktion hätte und das Potenzial, unser Leben zu verändern? Botton möchte der Kunst gerne wieder eine Funktion geben. Ganz in der englischen …

Continue reading ‘Alain de Botton, John Armstrong: „Wie Kunst Ihr Leben verändern kann“’ »

Kristina Lowis (Hg.): „New Bauhaus Chicago — Experiment Fotografie“

Das Berliner Bauhaus-Archiv wird zurzeit aufwändig umgebaut. Doch dies hält die Organisatoren nicht davon ab, den Ausstellungsbetrieb weiterzuführen und mit interessanten Sonderausstellungen auch während der Umbauzeit auf diese Sammlung aufmerksam zu machen. So sind aktuell in Berlin eine Fülle von Exponaten zu sehen, die den Lehrbereich Fotografie am New Bauhaus Chicago (und später am ID …

Continue reading ‘Kristina Lowis (Hg.): „New Bauhaus Chicago — Experiment Fotografie“’ »

Boris von Brauchitsch: „Gabriele Münter — Eine Biografie“

Wenn man den Namen Gabriele Münter hört oder liest, so denken die Meisten automatisch an Wassily Kandinsky. Das ist zwar grundsätzlich nicht falsch, wird aber sowohl dem Leben als auch der künstlerischen Bedeutung von Gabriele Münter in keiner Weise gerecht. Münter und Kandinsky lebten und arbeiteten zwar viele Jahre mit- und nebeneinander, doch sie hing …

Continue reading ‘Boris von Brauchitsch: „Gabriele Münter — Eine Biografie“’ »

Ingrid Pfeiffer (Hg.): „Glanz und Elend in der Weimarer Republik“

Über eines kann sich die Weimarer Republik wirklich nicht beklagen: mangelnde Aufmerksamkeit. Geradezu inflationär hat sich die Beschäftigung mit ihr in nahezu allen medialen Formaten in den vergangenen Jahren intensiviert. Von allen Dächern wird wieder das schrille Lied von der Vergleichbarkeit unserer Verhältnisse mit denen am Ende der Weimarer Republik geträllert, das jetzt vielleicht stimmiger …

Continue reading ‘Ingrid Pfeiffer (Hg.): „Glanz und Elend in der Weimarer Republik“’ »

Stefan Gronert: „Die Düsseldorfer Photoschule“

Bernd und Hilla Becher, Laurenz Berges, Elger Esser, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Simone Nieweg, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth, Petra Wunderlich: Wer sich nur ein wenig mit der zeitgenössischen Fotografie auskennt, wird viele dieser Namen kennen. Was die oben Genannten eint, ist ihre Zugehörigkeit zu jener Kunstrichtung der Düsseldorfer Photoschule, deren weltweite …

Continue reading ‘Stefan Gronert: „Die Düsseldorfer Photoschule“’ »