Samuel Benchetrit: „Rimbaud und die Dinge des Herzens“

„Anfangs dachte ich, Rimbaud wäre ein Wohnturm. Weil man Rimbaud-Turm sagt. Dann aber erklärte mir mein Kumpel Yéyé, dass Rimbaud ein Dichter gewesen ist. Warum man meinem Wohnturm den Namen eines Dichters gegeben hat, ist mir schleierhaft. Yéyé meinte, weil der Mann bekannt war und vor langer Zeit  gestorben ist. Ich habe natürlich gleich gefragt, …

Continue reading ‘Samuel Benchetrit: „Rimbaud und die Dinge des Herzens“’ »

Muriel Barbery: „Die Eleganz des Igels“

Unterschätzen Sie niemals Ihren Hausmeister! Das ganze wichtigtuerische Gehabe mit dem angeschmutzten Blaumann, der Freisprech-Prothese des Handys am Ohr, dem dümmlichen Gequatsche und der permanenten schlechten Laune könnte nur eine trickreiche Fassade sein, um den scharfsinnigen Geist und den intellektuellen Tiefgang dahinter zu verbergen. Ihr Hausmeister könnte ein glühender Anhänger Schopenhauers, ein Spezialist in der …

Continue reading ‘Muriel Barbery: „Die Eleganz des Igels“’ »

Senek Rosenblum: „Der Junge im Schrank – Eine Kindheit im Krieg“

Der kleine Senek war 4, als die ersten deutschen Bomben auf Polen niedergingen. 1935 geboren in dem kleinen Städtchen Zychlin, etwa 130 Kilometer von Warschau entfernt. Sein Vater war Tabakhändler, jedoch ein Mann mit vielen Talenten. Weil Seneks Mutter aus Breslau stammte, sprach auch der Vater ein wenig Deutsch, was ihm und seinem Sohn schon …

Continue reading ‘Senek Rosenblum: „Der Junge im Schrank – Eine Kindheit im Krieg“’ »

Julia Zange: „Die Anstalt der besseren Mädchen“

Lore ist Mitte zwanzig und lebt in einen eigenen Welt. Mit ihrem Freund Malte fährt sie im Zug durch das Land und besucht die Eltern, nur um gleich wieder in den nächsten Zug zu steigen und nach Hause zu flüchten. Malte ist Medizinstudent und Lore ist Lore. Sie ist Maltes Freundin. Sie ist schwanger. Sie …

Continue reading ‘Julia Zange: „Die Anstalt der besseren Mädchen“’ »

Oscar Wilde: „Das Bildnis des Dorian Gray“ („Gruselkabinett“, Lübbe Audio)

„Das Bildnis des Dorian Gray“ ist Oscar Wildes wundervolle und berühmte Parabel über die Eitelkeit und die Vergänglichkeit der menschlichen Schönheit. Und sie ist sicherlich noch eine Menge mehr als das. Wilde ist bekannt für seine spitze Feder, seine geistreichen Aphorismen und seine oftmals spöttische Sicht auf die Welt im Allgemeinen und die englische Gesellschaft …

Continue reading ‘Oscar Wilde: „Das Bildnis des Dorian Gray“ („Gruselkabinett“, Lübbe Audio)’ »