Hans-Helmut Röhring: „Wie ein Buch entsteht“

Bücher umgeben uns jeden Tag. Als Kulturgut und Informationsträger gehören sie zur Kulturgeschichte der Menschheit. Der Wunsch, Informationen und Geschichten zu konservieren, sie den Nachkommenden zu überliefern und sie auf diese Weise dem Vergessen zu entreißen und einer größeren Anzahl von Menschen zukommen zu lassen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Seit Jahrtausenden werden deswegen Bücher geschrieben, seit Jahrhunderten kennen wir den Buchdruck. Seit wenigen Jahren existieren die Bücher auch in digitaler Form, seit kurzem unter dem Begriff e-book.

Das e-book und sein aktueller Siegeszug als digitales Buch sind letztlich auch der Grund für die vorliegende Neuauflage des Klassikers „Wie ein Buch entsteht“, von Hans-Helmut Röhring.

„Wie ein Buch entsteht“ versammelt und verarbeitet viele Informationen, die Röhring seit 1978 in den Lektoren-Seminaren an den Schulen des Deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main gelehrt und an junge Kollegen weitergegeben hat. Er gibt zunächst einen Überblick über die Besonderheiten der deutschen Verlagslandschaft, erklärt die Organisationsstrukturen eines modernen Buchverlags und geht dann ausführlich auf die einzelnen Arbeitsschritte ein, die zu einer Buchproduktion gehören.

Programm-Macher und Lektorat als erste Anlaufstellen der Produktion, die die Manuskripte auswählen und bearbeiten, die zahlreichen Aspekte der Autoren-Akquise und die Höhen und Tiefen einer täglichen Lektoratsarbeit – all dies wird dem Leser von Röhring in leichtfüßigem Erzählton nahe gebracht.

Die wichtigen Richtlinien des Urheber- und Verlagsrechts fehlen ebenso wenig wie eine ausführliche Erörterung der Fragen von Kalkulation, Marketing, Lizenzen und Werbung sowie natürlich aller wichtigen Schritte der Buch-Produktion.

All dies konnte man auch schon in den 8 bisherigen Auflagen des Buches „Wie ein Buch entsteht“ lesen und erfahren. In der nun erschienenen neunten und von Klaus-W. Bramann aktualisierten Auflage wird den rasanten Entwicklung rund um Digitalisierung der Buch-Produktion und –Rezeption Rechnung getragen. Auch der aufstrebende Internet-Buchhandel wird in dieser Aktualisierung berücksichtigt. Wer heutzutage eine Lehre als Buchhändler antritt, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach vorrangig mit dem Handel im Internet auseinander setzen, während der stationäre, traditionelle Buchhandel auf dem Rückzug ist.

„Wie ein Buch entsteht“ hat den Sprung in die digitale Welt des Buches vollzogen und bleibt weiterhin DAS Standardwerk zum Thema.

Autor: Hans-Helmut Röhring
Titel: „Wie ein Buch entsteht – Einführung in den modernen Buchverlag“
Broschiert: 176 Seiten
Verlag: Primus Verlag
ISBN-10: 3896787357
ISBN-13: 978-3896787354

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – kulturbuchtipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen von Büchern und Medien aus den Kultur- und Geisteswissenschaften. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wenn Sie dieses Buch kaufen möchten, benutzen Sie bitte den folgenden Link zu unserem KULTURBUCHLADEN oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende. – Vielen Dank!