Michael Ziegelwagner: „Café Anschluß – Als Österreicher unter Deutschen“

Eine Melange ist, wenn sie gut gemacht ist, ein kunstvolles Gemisch aus Kaffee und Milch, das den Geschmackssinn umschmeichelt und sowohl den Kaffee als auch die Milch besser schmecken lässt. Eine Melange literarischer Art, eine Sammlung von Sinneseindrücken hat der österreichische Schriftsteller Michael Ziegelwagner mit seinem Buch „Café Anschluß“ vorgelegt, in dem er seine Erlebnisse unter Deutschen beschreibt.

Wie ein Ethnologe einen bislang unbekannten Stamm in Papua-Neuguinea beschreibt der Autor die eigenartigen Gebräuche und seltsamen Verhaltensweisen jener Nachbarn, die den Österreichern schon immer ein wenig zu laut, zu kräftig und zu unkultiviert erschienen.

Jetzt haben wir es schwarz auf Weiß: So ist Deutschland, hätten Sie’s gewusst? Michael Ziegelwagner (be)schreibt komisch, was auch nicht verwundert; schließlich ist er als Titanic-Redakteur und Satirepreisträger schon mehrfach auffällig geworden. Jetzt dieses Buch…

Für die deutschen Leser: An der Seite eines Österreichers reisen wir durch unser Heimatland und werden durch den unverstellten Blick eines Außenstehenden mit Tatsachen konfrontiert, über die wir so vielleicht noch nie nachgedacht haben. Warum ist Grüne Soße kalt? Warum wird man in Weinstuben mit wildfremden Menschen an einen Tisch gequetscht?

Immer wieder prallt der hilflose Reisende auf Besonderheiten der deutschen Kultur, nicht selten auch auf schwer verständliche Mundarten wie dem Hessischen. „Isch sprechee heessisch“ übersetzt er dann auch für sich in: „Ich spreche hässlich“, was allerdings grob diskriminierend ist. Dass Hessisch zwar vielleicht nicht schön, aber auch nicht unterste Schublade der Lautbildung ist, kann jeder bestätigen, der als Deutschsprachiger schon einmal einen Südwiener nach dem Bahnhof gefragt hat.

Michael Ziegelwagner wagnert also durch die deutschen Lande und zeigt den Österreichern, wie es in Deutschland zugeht. Schönes, witziges Buch. Leicht zu lesen und am besten mit einer echten Melange zu genießen. Die bekommt man allerdings am besten in Österreich. Also wie wär’s mit einer kleinen Reise nach Wien – bewaffnet mit Michael Ziegelwagners Buch und ein paar Euros für gemütliche Stunden im Kaffeehaus?

Autor: Michael Ziegelwagner
Titel: „Café Anschluß – Als Österreicher unter Deutschen“
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Atrium-Verlag
ISBN-10: 3855358265
ISBN-13: 978-3855358267

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – kulturbuchtipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen und Literaturkritik. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wenn Sie dieses Buch kaufen möchten, benutzen Sie bitte den folgend Link zu unserem KULTURBUCHLADEN oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende. – Vielen Dank!