Raimund Fellinger (Hg.): „Thomas Bernhard: Aus Opposition gegen mich selbst – Ein Lesebuch“

Vor 80 Jahren geboren und vor 22 Jahren gestorben, war und ist der Österreicher Thomas Bernhard ein kontrovers diskutierter Schriftsteller und Bühnenautor. Sein Werk ist für den Neuling nur schwer zugänglich, wie der Autor selbst ein schwieriger und streitbarer Charakter war.

Was kann man heute über Thomas Bernhard sagen? Zu seiner Zeit waren seinen literarischen texte von höchster Brisanz und Scharfzüngigkeit. Bernhard wollte stets provozieren und gegen sich und gegen den Anderen anschreiben, „das sagen, was nun eben mal gesagt werden müsse“, wie er es selbst in mehreren Interviews ausdrückte.

Der Suhrkamp-Verlag hat nun zu Thomas Bernhards 80. Geburtstag ein Lesebuch herausgebracht, das als erste Annäherung an das Gesamtwerk des Autors fungieren kann. Sein Titel „Aus Opposition gegen mich selbst“ bezeichnet das Lebensmotto Bernhards, der den Widerstand der eigenen Person als Antrieb für das eigene Schreiben empfand, der sein Leben lang unter dem Kampf dessen, der da schreibt gegen den, der da denkt bzw. nach-denkt, gelitten hat.

Das Buch schlägt einen weiten Bogen von den ersten schriftstellerischen Anfängen Bernhards in den 1950er Jahren über die Erzählungen und die wichtigsten Romane bis hin zu den Monologen und den wichtigsten den Stücken Thomas Bernhards. Der zweite Spannungsbogen dieser bemerkenswerten Auswahl befasst sich mit dem öffentlichen Auftritt Thomas Bernhards, darunter zwei interessante Gespräche des Autors mit der Journalistin Krista Fleischmann und der Schriftstellerin Asta Scheib.

„Aus Opposition gegen mich selbst“ ist ein sehr empfehlenswertes Buch. Seine Textauswahl ist kompetent zusammengestellt, das Buch gibt kaleidoskopartig einen ersten Überblick und Einstieg in das umfangreiche Werk und ist sogar im Rahmen der Möglichkeiten, die durch den schwierigen Schreibstil Thomas Bernhards und die düstere Stimmung der behandelten Themen gegeben sind, unterhaltsam.

Vielleicht wird bei manchen Lesern dieser Erstkontakt mit Thomas Bernhard sogar ein Feuer entfachen, das unter Umständen sogar zu einer lebenslangen Beschäftigung mit einem der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts führen kann. Dieses Lesebuch hat das Potenzial dazu.

Autor: Raimund Fellinger (Hg.)
Titel: „Thomas Bernhard: Aus Opposition gegen mich selbst“
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag
ISBN-10: 3518462113
ISBN-13: 978-3518462119

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – kulturbuchtipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen und Literaturkritik. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wenn Sie dieses Buch kaufen möchten, benutzen Sie bitte einen der folgenden Links oder unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende. – Vielen Dank!

Bei AMAZON kaufen


Bei BUCH.DE kaufen


Bei LIBRI kaufen


Bei BOL kaufen