Erich Kästner: „Das Märchen vom Glück“

Viele LeserInnen dürften in ihrer Kindheit mit Büchern von Erich Kästner in Berührung gekommen sein: „Emil und die Detektive“, Pünktchen und Anton“, „Das doppelte Lottchen“, „Der 35. Mai“, „Das fliegende Klassenzimmer“ und „Die Konferenz der Tiere“ gehören längst zu den Kinderbuch-Klassikern. — Die Erwachsenen werden vor allem vom „Fabian“ zumindest mal gehört haben, nicht zu vergessen die lyrischen Frühwerke „Herz auf Taille“ oder natürlich „Dr. Kästners lyrische Hausapotheke“!

Es wäre falsch, Kästner als reinen Kinderbuchautor zu bezeichnen, aber eine kindliche, verspielte Sicht auf die Welt hat er sich bis ins hohe Alter bewahrt; einzig von dieser beneidenswerten Leichtigkeit ausgenommen sind Kästners heimliche Tagebücher während der Zeit des Dritten Reiches. Hier kippt jene „leichte Feder“ bestenfalls in Zynismus ab.

Kästner hat auch Chansons und andere kurze Texte fürs Kabarett geschrieben, unter den kürzeren Texten findet sich auch das eine oder andere Märchen — für Erwachsene. Ein solcher Text liegt nun mit einer schönen gebundenen Ausgabe im Atrium-Verlag vor: „Das Märchen vom Glück“.

Seitdem die Nationalsozialisten seine Bücher 1933 auf dem Bebel-Platz verbrannt hatten, erscheinen seine Werke nunmehr im Schweizer Atrium-Verlag. Kästner blieb trotz seines Publikationsverbots in Deutschland. Er wollte Zeitzeuge sein, alles aufschreiben und nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches einen Roman über diese dunkelste Zeit schreiben, doch dazu ist es nie gekommen. Geblieben sind seine heimlichen Aufzeichnungen über den alltäglichen Wahnsinn des Krieges, wie er sich aus der Heimat-Perspektive darstellte.

„Das Märchen vom Glück“ ist ein hübscher kurzer Text über das Leben, die Träume und ihre Erfüllung. Zauberhaft illustriert werden jene Textpassagen von Ulrike Möltgen, deren Arbeiten vielfach ausgezeichnet wurden. Zuletzt erschienen von ihr Buchillustrationen in zwei Bändchen der Insel-Bücherei („Das Geschenk der Weisen“ und „Der kleine Häwelmann“). Zusammen mit Kästners Text bietet sich dem Leser hier ein echtes kleines Schmuckstück, das sowohl zur eigenen Lektüre verlockt, als auch als hübsches Präsent dienen mag. So oder so ein wirklich schönes Büchlein, das hoffentlich dem Einen oder der Anderen Lust macht, so näher mit Erich Kästner und seinem vielseitigen Werk zu befassen!

 

 

Autor: Erich Kästner
Titel: „Das Märchen vom Glück“
Herausgeber: Atrium Verlag AG
ISBN-10: 3855351295
ISBN-13: 978-3855351299

25 Kommentare

  1. Pingback: Beverly Bultron

  2. Pingback: MILF Porn

  3. Pingback: Madelyn Monroe Masturbating

  4. Pingback: Lila Lovely

  5. Pingback: premium-domain-broker

  6. Pingback: Quality Assignment Help

  7. Pingback: Assignment Assistance

  8. Pingback: valentine gift for her

  9. Pingback: cracked feet

  10. Pingback: valentine gift

  11. Pingback: natural sunscreen

  12. Pingback: Click Here

  13. Pingback: Click Here

  14. Pingback: Click Here

  15. Pingback: Click Here

  16. Pingback: Click Here

  17. Pingback: Click Here

  18. Pingback: Click Here

  19. Pingback: Click Here

  20. Pingback: Click Here

  21. Pingback: Click Here

  22. Pingback: Click Here

  23. Pingback: Click Here

  24. Pingback: Click Here

  25. Pingback: Click Here

Comments are closed.