Christian Hesse: „Das kleine Einmaleins des klaren Denkens“

Christian Hesse: "Das kleine Einmaleins des klaren Denkens - 22 Denkwerkzeuge für ein besseres Leben"Jeder Mensch denkt. Sollte man denken. Aber kann man Denken trainieren? Und ist es vielleicht sogar möglich, sich einen kleinen mentalen Werkzeugkoffer zusammen zu stellen, den man immer parat hat, um jedem Denkproblem mit einem adäquaten Werkzeug zu begegnen?

Christian Hesse behauptet, dass es funktioniert. Er hat an der Harvard University promoviert und lehrte an der University of California in Berkeley. Seit 1991 ist er Professor für Mathematik an der Uni Stuttgart – ein heller Kopf also und jemand, der Bescheid wissen sollte, wenn es um Fragen des klaren Denkens geht.

Wenn man das handliche Taschenbuch aus der „beckschen reihe“ durchblättert, fällt zunächst eine gewisse Mathematik-Lastigkeit auf. Das scheint nahe liegend, denn der Autor hat nun einmal täglich mit mathematischen Fragen zu tun; für ihn ist der Umgang mit Mathematik im wahren Sinne alltäglich.

Doch schreckt solch ein mit Formeln, mathematischen Kurven und Grafiken gespicktes Denksport-Buch nicht den mit mathematischen Kenntnissen eher mittelmäßig ausgestatteten Leser ab? – Doch, das tut es in der Tat. Aber wie sollte es auch anders gehen?

Denken hat nun einmal mit Logik zu tun, und logische Zusammenhänge lassen sich, will man sie abstrahieren und allgemein gültig machen, kaum anders als in der Gestalt von Formeln und anhand grafischer Hilfsmittel darstellen. Das Manko liegt also in der Natur der Sache.

Der Leser darf sich jedoch nicht abschrecken lassen. Hier geht es um die Verbesserung der eigenen Denkleistung, und das sollte allein schon Ansporn genug sein, sich u fieses Buch einzulassen. Christian Hesse gibt dem Leser “22 Denkwerkzeuge für ein besseres Leben“ mit auf den Weg, wie es vollmundig auf der Titelseite heißt. Knapp zwei Dutzend leicht verständliche, doch ungemein wirksame Denkwerkzeuge werden vorgestellt und im Einsatz erprobt.

Zunächst aber gibt der Autor in einer ausführlichen Einleitung einen guten Überblick darüber, was „Probleme“ eigentlich sind und wie unser Gehirn damit umzugehen versucht. Im zweiten Teil geht es dann in medias res und zu den Werkzeugen für jeden möglichen Fall.

Wem es gelingt, sein Grundwissen der Schulmathematik aus den verstaubten Ecken seines Denkapparats wieder hervor zu kramen und abzustauben, der sollte auch kaum Probleme mit dem Verständnis dieses Buches haben. Wenn er dann noch Schritt für Schritt anfängt, sich die vorgeschlagenen Hilfsmittel und Eselsbrücken zu Eigen zu machen, so steht einem besseren, effizienteren Denken nichts mehr im Wege.

Und was das für das eigene Leben bedeuten würde, kann sich jeder selbst denken.

 

Autor: Christian Hesse
Titel: „Das kleine Einmaleins des klaren Denkens“
Broschiert: 288 Seiten
Verlag: Beck
ISBN: 3406586848
EAN: 978-3406586842

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen