David Edmonds, Nigel Warburton: „Philosophy Bites – 25 Philosophen sprechen über 25 große Themen“

David Edmonds, Nigel Warburton: „Philosophy Bites – 25 Philosophen sprechen über 25 große Themen“Wenn man sich mit Philosophie beschäftigt, so gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten der Annäherung. Entweder wählt man die geschichtliche Perspektive oder man nähert sich der Philosophie über die einzelnen Disziplinen, wobei die geschichtliche Entwicklung der einzelnen Disziplinen natürlich mitberücksicht werden sollte. Auf welche Weise man aber auch immer mit dem Fach Philosophie vertraut wird, kann und sollte es die eigentliche philosophische Tätigkeit, das Philosophieren nicht ersetzen.

Denn erst wenn man selbst beginnt zu philosophieren, ist der Schritt von der Theorie in die Praxis vollzogen (egal ob man sich in der philosophischen Praxis mit Fragen der Theoretischen oder der Praktischen Philosophie beschäftigt).

Der Dialog ist seit Sokrates und Platon der Prototyp des philosophischen Gesprächs. Im Diskurs werden philosophische Fragen erörtert. Diese Form philosophischer Erkenntnissuche kann sowohl in eigener Praxis geübt, als auch mit Erkenntnisgewinn rezipiert und reflektiert werden.

Die Podcast-Interview der englischen Gesprächsreihe „Philosophy Bites“ griff genau diese Idee auf, als man 2007 begann, bekannte Philosophen zu aktuellen Themen zu interviewen und diese Interviews auf der Website (www.philosophybites.com) zu posten. – Auf dieser Website kann man übrigens alle Interviews im Original hören und/oder den Podcast abonnieren.

Die Idee stammte von dem Philosophen Nigel Warburton und von David Edmonds, der Radiofeatures für die BBC macht. Sie hatten die Idee zu dieser Interview-Reihe, bei der jeweils ein Philosoph nach einer kurzen Anmoderation von Dave Edmonds zwischen 15 und 20 Minuten lang mit Nigel Warburton ein philosophisches Gespräch über ein Thema führt.

Die Podcasts sind überaus beliebt und haben auf der Website schon über 12 Milllionen Downloads gebracht. Vor einigen Jahren erschien eine Auswahl von Interviews in gedruckter Form bei der Oxford University Press (2010) und jetzt auf Deutsch unter demselben Titel „Philosophy Bites“.

Was diesen Gesprächsband so interessant macht, sind natürlich die Gesprächspartner, aber auch die ungezwungene Gesprächssituation, die es ermöglicht, auch heikle ethische Themen in einer lockeren Atmosphäre zu besprechen, ohne gleich in seichtes Für und Wider abzurutschen.

Im Unterschied zu Talk-Shows, die von der mediatorischen Kompetenz der Talkmaster leben und auf der Beliebigkeit und Unverbindlichkeit der Aussagen basieren, werden bei den Interviews der „Philosophy Bites“ klare Positionen eingenommen und philosophisch gerechtfertigt.

Besonders interessant ist der Einblick, den diese Interview in die Diskurs-Kultur der zeitgenössischen angelsächsischen Philosophie ermöglicht. Im Gegensatz zu vielen deutschen Philosophen zeichen sich die hier versammelten Philosophen durch den starken Praxisbezug und die leichte Verständlichkeit ihrer Aussagen aus. Hier wird nicht gefachsimpelt, sondern klar formuliert, was Standpunkte erkennbar (und damit auch reflektierbar und diskutierbar) macht.

Und so kommen in diesem schönen und topaktuellen Buch so bekannte Philosophen wie Peter Singer, David Papineau, Simon Blackburn, Michael Sandel, Alain de Botton und viele andere zu Wort. Die Beiträge sind fünf großen Abschnitten zugeordnet: Ethik, Politik, Metaphysik und Geist, Ästhetik und Gott, Atheismus und der Sinn des Lebens. Die Themenskala reicht von Sport, Freundschaft, Minderheitenrechte und Kosmopolitismus über Zeit, Geist, Körper und Kunst bis zum Sinn des Lebens.

Wer also sollte dieses Buch lesen? Jeder, der sich von den Freigeistern dieses leicht lesbaren Philosophiebuches inspirieren lassen möchte. Und jeder, der sich entschieden hat, sein Leben nicht nur in dumpfer Gedankenlosigkeit zu verbringen, sondern sich den „großen Fragen“ genauso zu stellen wie den kleineren.

Autor: David Edmonds, Nigel Warburton
Titel: „Philosophy Bites – 25 Philosophen sprechen über 25 große Themen“
Taschenbuch: 227 Seiten
Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH
ISBN-10: 3150202426
ISBN-13: 978-3150202425